Bestzeit für Markus Unsleber

 

Beim Würzburger I-Welt-Marathon, mit bayerischen Titelkämpfen im Marathon, waren auch wieder zahlreiche Langstreckenläufer aus der Region am Start und sorgten dabei für viel Freude. Markus Unsleber vom TV/DJK Hammelburg triumphierte in persönlicher Bestzeit den Halbmarathon, während Alfred Knaier von der DJK Salz in der Altersklasse M55 der schnellste Marathonläufer war.

 

 


 

 

Markus Unsleber, der im letzten Jahr beim „Ironman“ auf Hawaii für positive Schlagzeilen sorgte, ist schon wieder in prächtiger Form. Beim gut besetzten Halbmarathonlauf lief er unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer als erster der Gesamtwertung durchs Ziel. In großartigen 1:12:45 Minuten durfte er sich am Ende genau so über einen neuen Hausrekord freuen wie Newcomer Hannes Klingenhöfer vom TV Bad Brückenau, der in 1:15:21 Minuten wenige Sekunden vor dem Oberbacher Jochen Rüttiger (TSV Ostheim) ins Ziel lief. Auch Ingo Queck (TV Bad Brückenau) und Oliver Kleinhenz (Bad Kissingen / TSV Ostheim) platzierten sich unter den 1800 Teilnehmern noch unter den ersten 20 der Gesamtwertung.